Erste Fotos aus dem Riff / Gili Air

Das Hausriff am SunRise ist nach wie vor einen Augenweide. 4 Jahre nachdem ich dort das erste mal geschnorchelt bin hat sich nur wenig verändert. Das eine wäre die Anzahl an Touristen die jeden Tag in diesem Riff schnorcheln, das andere die Artenvielfalt. Beides hat sich erhöht. In dem Bereich in dem man noch stehen kann im Wasser gibt es nur Hartkorallen, die trittfest sind, alles andere wächst dort nicht mehr. Der Bereich in dem sehr viel geschnorchelt und platt getrampelt wird hält sich aber in einen bestimmten Bereich…. es gibt nur eine richtig gute Einstiegsstelle ins Wasser, von dort aus starten die Touris, die Strömung kommt ihnen entgegen was bedeutet dass die meist auf halben Weg schlapp machen und nur einen kleinen Teil des Riffes beschnorcheln. Alles was wirklich sehenswert ist hält sich daher im oberen Teil des Riffs auf. Die Schildkröten und auch der Oktopuss von den Bildern. Ich steig weiter oben ins Wasser und lass mich mit der Strömung treiben, von daher hab ich schon mal die besseren Karten auf schöne Begegnungen wie man auf den Fotos sieht. Die Fotos sind von gestern und heute. Die unechte Karettschildkröte entdeckte ich beim Fressen. Sie ließ sich nicht stören und ich konnte sie lange beobachten und auch anfassen (pfui). Danach bedankte ich mich auf indonesisch für die schönen Bilder bei der Caretta und schwamm weiter. Dort schwamm mir der Oktopus über den Weg der ständig seine Muster änderte. Etwas hypnotisierend das Ganze.
Was neu war, waren rote Fächersterne und div. Fischarten die vorher dort nicht gesehen hatte.
Der Schulterfleck-Doktorfisch gehört dazu und eine mir noch unbekannte Lippfischart.
Zur Zeit herrscht ein sehr starke Strömung und die Sichtweiten sind bescheiden obwohl sie recht gut sind wie man auch auf den Fotos sehen kann. Das geht aber noch besser. Mal abwarten ob die heftigen Böen auch mal wieder nachlassen. Dann freu ich mich schon zu fotografieren unter Wasser. Schöner geht’s kaum.
Anke hat sich gestern einen Zeh gebrochen, steckt es aber gut weg. Da war eine dicke Koralle am Strand über die sie blöderweise mit dem Fuss geknallt ist. Dafür hatte ich einen ordentlichen „Fluch des Pharaos“ und hab einige Zeit auf der Toilette verbringen dürfen. Nachdem mir die Locals hier eine junge grüne Kokosnuss von der Palme holten, die ich getrunken hab, geht es schon wieder….
Terimam kashi fürs Lesen und Gucken.

By 2ndlive • Uncategorized • 24 Sep 2011

6 Responses

  1. poughkeepsy

    PS.: was hat das denn nun eigentlich mit den fellmützen auf sich???
    oder habe ich etwa die erklärung überlesen?

  2. poughkeepsy

    Hallo ihr zwei,

    ich will mich auch mal endlich melden, schande auf mein Haupt.
    aber ich auch mal 5 tage in urlaub, in hamburg, nicht ganz so schön wie bei euch da, aber wir hatten auch herrliches wetter. echt unglaublich.
    und dann war ich durch eine zweifache Wurzelbehandlung *AUA* out off order und konnte eure schönen berichte und fotos dann noch weniger ertragen :‘-(
    *neid neid neid*
    aber ich gönne es euch natürlich.
    einfach herrlich die fotos… bekomme schlimmes reise – und fernweh.
    und schnorchelweh… vielleicht müssen Mr. André und ich doch nochmal unseren Novemberurlaub überdenken 🙂

    Anke meine Schnecke, was machst du dumme nuss den für sachen, wieder besoffen gewesen oder wat 😉
    hoffe du hast nicht so viele schmerzen, und wenn doch dann kann ich aus eigener erfahrung eine kombination aus iub600 mit valium empfehlen, mit der ich mich letzte woche ausgeknockt hatte, wegen den zähnen. dir gute besserung, zwei dicke küsse und genießt die letzen tage in diesem traumhaften land.
    küsschen poughkeepsy

  3. S.W.

    Jetzt will ich doch mal mal was schreiben, bevor der Urlaub rum ist. Anke wieso brichst Du Dir den Zeh? Gehts noch? Euer Blog ist echt schön, ich freue mich immer- wenn ich tausend Fische sehe- keinen einzigen erkenne- und Anke dazwischen suche! Ich beneide Euch sehr, obwohl ich mir ja die Fische nur gerne aus der Ferne anschaue. (Mein Tauchkurs mit Anke auf Tobago war am schönsten, als ich nur Sand sah!)
    Ich wünsche Euch noch ganz viel Spaß und vor allem Anke gute Besserung. Liebe Grüße S.

  4. Hallo Ihr beiden,
    gute Besserung für Anke. Und Dir bessere Sicht!

  5. Aua Anke, gute Besserung für den Zeh und ganz liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.